12 überraschend große Attraktionen im Disney World / Universal Orlando

Es ist kein Geheimnis, dass die Attraktionen in Orlandos Freizeitparks zu den grossartigsten der Welt gehören. Manchmal sind sie aber im wahrsten Sinne des Wortes grösser, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Hier sind deshalb 12 Attraktionen im Walt Disney World und dem Universal Orlando Resort, bei denen ihr wahrscheinlich noch nicht wusstet, wie gross sie wirklich sind!

Hier könnt ihr zudem noch erfahren, wie gross die Resorts selbst sind:

Und los geht es mit den ersten Attraktionen mit riesigen Show-Gebäuden:

Haunted Mansion im Magic Kingdom

Haunted Mansion im Magic Kingdom

Die gruslige Villa ist nur Dekoration über dem Eingang, der Hauptteil der Bahn führt durch die riesige Halle, die man vom Besucherbereich fast nicht sehen kann.

Das Haunted Mansion bietet eine Rundfahrt in Omnimover-Fahrzeugen, den so genannten „Doom Buggies“, und eine begehbare Show für Besucher, die in der Warteschlange stehen. Die Attraktion nutzt eine Reihe von Technologien, von jahrhundertealten Theatereffekten bis hin zu modernen Spezialeffekten mit brandneue Audio-Animatronik.

Pirates of the Caribbean im Magic Kingdom

Pirates of the Caribbean im Magic Kingdom

Hier hat es gleich zwei Show-Gebäude, und das mit gutem Grund. Zwischen den Gebäuden führt die Strecke des Walt Disney World Railroad durch. Um darunter durch zu kommen, stürzen die Boote kurz nach dem Beginn der Bahn nach unten und fahren da ins hintere Gebäude weiter.

Pirates of the Caribbean ist ein Dark Ride, der 1973 im Disney World eröffnet wurde. Die Disneyland-Version von Pirates of the Caribbean war das letzte Fahrgeschäft, an dessen Gestaltung Walt Disney selbst beteiligt war und das drei Monate nach seinem Tod eröffnet wurde. Die Fahrt gab Anlass zu dem Lied „Yo Ho (A Pirate’s Life for Me)“, geschrieben von George Bruns und Xavier Atencio

Splash Mountain im Magic Kingdom

Splash Mountain im Magic Kingdom

Auch wenn hier nicht alles im Inneren des Gebäudes passiert wissen wenige davon, dass die Attraktion nicht vollständig im „Mountain“ selbst sondern auch dahinter stattfindet.

Splash Mountain ist eine Wildwasserbahn die auf den animierten Sequenzen des Disney-Films Song of the South von 1946 basiert. Alles beginnt mit einer friedlichen Fahrt im Freien, die zu dunklen Fahrsegmenten im Innenbereich führt, mit einem steilen Abstieg in ein „Briar Patch“, gefolgt von einem Finale im Innenbereich. Die Attraktion wird schon bald renoviert und mit dem „Küss den Frosch“-Franchise ergänzt.

Soarin‘ in EPCOT

Soarin' in EPCOT

Der ganze „The Land“-Bereich und auch die Attraktion „Living with the Land“ sind bereits beachtlich gross. Bei der Attraktion Soarin‘ schweben die Besucher aber etwas ausserhalb des Bereichs durch die Welt: Die Flying Theaters befinden sind in den grossen hellblauen Gebäuden.

Rock ’n‘ Roller Coaster Starring Aerosmith in Disney’s Hollywood Studios

Rock 'n' Roller Coaster Starring Aerosmith in Disney's Hollywood Studios

Man könnte es beim Abschuss zu Beginn dieser Achterbahn erahnen: Die wilde Fahrt findet nicht direkt in der Nähe des Besucherbereichs des Parks statt, sondern im grossen, durch den Launch-Tunnel verbundenen, Show-Gebäude dahinter.

Rock ’n‘ Roller Coaster Starring Aerosmith ist eine von Vekoma hergestellte Indoor-Achterbahn und wurde am 29. Juli 1999 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Achterbahn nutzt die elektromagnetische Linearmotor-Technologie zur Beschleunigung, die die Fahrer in 2,8 Sekunden von 92 km/h katapultiert. Die Fahrgäste erleben bis zu 5 G und fahren durch drei Inversionen, darunter eine Sea-Serpent-Rroll und einen Corkscrew.

Mickey & Minnie’s Runaway Railway in Disney’s Hollywood Studios
ehemals The Great Movie Ride

Mickey & Minnie's Runaway Railway in Disney's Hollywood Studios

Na gut, dieses Show-Gebäude ist nicht ganz so gut versteckt wie andere. Und trotzdem täuscht der erste Eindruck gewaltig: Sieht man nur dem tollen Eingang, der dem Grauman’s Chinese Theatre nachempfunden ist, kommt man kaum auf die Idee, nach Links das riesige Gebäude damit in Verbindung zu bringen.

Zusatzfakt: In dieser Attraktion hört man Russi Taylor zum letzten Mal als offizielle Stimme von Minnie Mouse, nachdem sie im Jahr zuvor vor der Eröffnung der Attraktion gestorben war.

Avatar Flight of Passage in Disney’s Animal Kingdom

Avatar Flight of Passage in Disney's Animal Kingdom

Wer den unglaublich immersiven Bereich von Pandora betritt, wird sich wohl kaum für die eigentlichen Gebäude der Attraktionen interessieren. Hinter dem imposanten Eingangsbereich, hinter den künstlichen Wasserfällen, befindet sich das riesige Theater in welchem man auf einem Banshee fliegen kann.

In der Geschichte der Attraktion versuchen die Menschen und die Na’vi, die Population der Banshees wieder auf ein natürliches Niveau zu bringen, nachdem die Ressourcenentwicklungsbehörde Generationen zuvor den Bergbau betrieben hat. Alpha Centauri Expeditions (ACE) hat dafür das Avatar-Programm im Rahmen der Pandora Conservation Initiative als Forschungsmethode reaktiviert.

Harry Potter and the Escape from Gringotts in den Universal Studios Florida

Harry Potter and the Escape from Gringotts in den Universal Studios Florida

Der Drache, welcher den Eingang von Gringotts bewacht, ist nicht das einzig riesige bei dieser Attraktion. Das absolute Park-Highlight aller Harry-Potter-Fans befindet sich ganz am hinteren Parkende in einem gigantischen Gebäude. Dahinter sieht man gleich schon ein angrenzendes Wohngebiet – hier wohnt man sozusagen neben der Zaubererbank.

Men in Black: Alien Attack in den Universal Studios Florida

Men in Black: Alien Attack in den Universal Studios Florida

Die gekrümmte Fassade und die „UFOs“ – bekannt aus den Filmen mit Will Smith – sind bekanntlich von der 1964 New York World’s Fair inspiriert. Sie verbergen zudem das grosse Showgebäude dahinter perfekt, in welches man mittels dem geheimen Lift gelangt.

Nach dem Durchqueren einer thematisierten Warteschlange und einer Pre-Show steigen die Fahrgäste in ein sich drehendes Dark-Ride-System ein. Dort müssen sie mit den mitgelieferten Laserpistolen Aliens abschiessen und so Punkte sammeln. Zum Zeitpunkt seiner Eröffnung war das Fahrgeschäft der grösste Dark Ride, den je in einem Universal Park gebaut wurde. Er erstreckte sich über eine Fläche von 6.500 m² und verfügte über 125 animatronische Aliens.

E.T. Adventure in den Universal Studios Florida

E.T. Adventure in den Universal Studios Florida

Mit einem weiteren Ausserirdischen versteckt sich auch diese traditionelle Attraktion seit langem in einem extra-grossen Showgebäude. E.T. sieht von aussen eigentlich nach nicht viel aus, innen macht es aber umso mehr her.

E.T. Adventure stellt die Verfolgungsszene mit dem fliegenden Fahrrad aus dem Film E.T. the Extra-Terrestrial von 1982 nach und stellt gleichzeitig E.T.s Heimatwelt, den Grünen Planeten, vor, der im Fortsetzungsroman E.T.: The Book of the Green Planet vorgestellt wird. Viele der Animatronics und exotischen Pflanzen wurden von der Sally Corporation entworfen und hergestellt.

The Amazing Adventures of Spider-Man in Universal’s Islands of Adventure

The Amazing Adventures of Spider-Man in Universal's Islands of Adventure

Bei der Eröffnung des Parks war diese Attraktion eines der absoluten Highlights. Und auch heute noch ist die Spiderman-Bahn ein absolutes Muss bei jedem Besuch im Park. Das Show-Gebäude ist schön versteckt hinter dem zugänglichen Bereich, und trotzdem gut sichtbar, wenn man sich auf die Türme von Doctor Doom’s Fearfall getraut.

Diese Fahrt versetzt die Parkbesucher in die Rolle von Reportern für den Daily Bugle. Nachdem sie ein Fahrzeug namens „Scoop“ bestiegen haben, erfahren sie, dass das Sinister Syndicate die Freiheitsstatue mit einer Anti-Schwerkraft-Kanone gestohlen hat. Diese finstere Gruppe setzt sich aus fünf berühmten Spider-Man-Schurken zusammen: Doctor Octopus, Scream, Electro, Hydro-Man und Hobgoblin, und es liegt an Spider-Man, sie zu besiegen und die Gäste zu retten.

Harry Potter and the Forbidden Journey in Universal’s Islands of Adventure

Harry Potter and the Forbidden Journey in Universal's Islands of Adventure

Für viele ist das hier ja einfach die Hogwarts-Bahn, und dass sie nicht wirklich in der umwerfend gestalteten Schloss-Fassade Platz hat, kann man sich denken. Wie immens die Ausmasse des Show-Gebäudes jedoch wirklich sind, sieht man nur von oben. Ein so tolle Fahrt benötigt halt entsprechend Fläche.

Ähnliche Artikel