In eine neue Welt eintauchen: Pandora – The World of Avatar in Disney’s Animal Kingdom

In wenigen Wochen steht in Disneys neustem Vergnügungspark Animal Kingdom die grösste Neuerung seit dessen Eröffnung in 1998 an: am 27. Mai öffnet Pandora – The World of Avatar seine Tore!

Ein neuer Bereich im Animal Kingdom

Der Planet Pandora ist bekannt aus dem Film «Avatar» von James Cameron aus dem Jahre 2009. Auch wenn seit damals schon einige Jahre vergangen sind, gibt Disney nun Gas: im Animal Kingdom wird im Mai 2017 nicht nur eine Attraktion, sondern ein ganzer Themenbereich passend zu Avatar eröffnet. Zeitlich passend werden in den nächsten Jahren vier (!) Film-Fortsetzungen in die Kinos kommen.

Im Südwesten des Parks, gleich rechts neben dem Haupteingang, kann schon bald die fantasievoll gestaltete Welt zu Pandora – The World of Avatar betreten werden. Ein eigenes Ökosystem, fliegende Berge mit beeindruckenden Wasserfällen (dem Valley of Mo’ara), eine biolumineszierendet Flora und eine eigene Sprache der einheimische, der Na’vi. Und natürlich zwei neue Hauptattraktionen für die Besucher:

Die Attraktionen in Pandora – The World of Avatar

Neben dem umwerfenden Bereich selbst, der Tag und Nacht in jeweils eigener Schönheit erstrahlen wird, gibt es zwei Attraktionen:

Avatar Flight of Passage ist ein komplett neuartiger Simulator. Auf dem Rücken eines Banshees fliegen Besucher durch die wilde Natur von Pandora. Viel ist über die Bahn noch nicht bekannt, es wird jedoch 3D-Technologie, eine Art Virtual Reality und wohl auch etwas für Adrenalinjunkies sein.

Auf der Na’vi River Journey kann Pandora auf eine ganz neue Weise entdeckt werden. An Bord eines Bootes entdecken Besucher jeden Alters die nächtliche Schönheit des Heimatplaneten der Na’vi, begleitet von ihren Schamanengesängen, sagenumwobenen Kreaturen und den immer leuchtenden Pflanzen.

Für jüngere und junggebliebene Entdecker können mit einem Übersetzungsgadget zudem die Sprache der Na’vi lernen, dafür müssen nur die entsprechenden Sammelkarten gekauft oder getauscht werden.

Das Essen

Wer Pandora – The World of Avatar erkundet, wird früher oder später etwas zu essen und zu trinken brauchen. Gut, dass es die Satu’li Canteen gibt, wo Einheimische und Touristen zusammen die lokalen Köstlichkeiten geniessen können.

Als erstes Restaurant im Walt Disney World unterstützt die Satu’il Canteen die Bestellung via Disney App. Damit kann in der My Disney Experience die eigene Bestellung vorbereitet und beim Betreten des Lokals übermittelt werden. Sobald die Bestellung zubereitet ist, wird man ebenfalls in der App darüber benachrichtigt und kann Dinge wie Lumpia, Pongu Pongu und weiteres probieren.

Zurück zu den Ursprüngen

Viele fragen sich nun, wie gut Pandora – The World of Avatar nun wirklich in Disney’s Animal Kingdom passt. Begründet wird die Integration mit der Verbundenheit der Natur, sowohl auf der Erde als auch auf Pandora.

Spannend ist jedoch, dass auch bei der ursprünglichen Planung ein etwas andere Bereich für das Animal Kingdom angedacht war: Beastly Kingdom hätte ein Bereich werden sollen, der Fantasie- und Fabelwesen beheimatet. Gebaut wurde dieser Bereich aus unterschiedlichen Gründen jedoch nie.

Ein neues Animal Kingdom

Nach den erste Soft-Opening-Besuchern, welche Pandora – The World of Avatar in den nächsten Wochen erkunden werden dürfen, öffnet Pandora seine Tore im Mai der Welt. Was es sich mit dem Avatar Flight of Passage wirklich auf sich hat, wie Pongu Pongu schmeckt und was «Spass» in der Sprache der Na’vi heisst, werden wir dann erfahren.

Mehr zur Attraktion gibt es auch auf der offiziellen Webseite von Disney.