SeaWorld Orlando kündigt neuen Surf-Coaster offiziell an

SeaWorld Orlando hat bestätigt, dass die Arbeiten an seiner siebten Achterbahn begonnen haben. Es handelt sich dabei um eine noch nicht benannte Achterbahn, die 2023 in den Park kommen soll. Viele sprechen von einem „Surf-Coaster“.

In der Pressemitteilung des Parks heisst es: „Die Gäste können sich darauf vorbereiten, die Kraft des Pazifiks direkt hier in Florida zu spüren. Dabei können sie sich von den Wellen in ein einzigartiges Meeresabenteuer treiben zu lassen“.

Bei dieser neuen Achterbahn handelt es sich offensichtlich um den Surf-Coaster des Project Penguin, das wir vor ein paar Monaten im Detail beschrieben haben. Seit dem Artikel haben bereits Bauarbeiten im SeaWorld begonnen. Es war nur noch eine Frage der Zeit, dass diese neue, siebte Achterbahn offiziell angekündigt wird.

Was im Video zu sehen ist, ist ziemlich eindeutig die Schienenart von Bolliger & Mabillard. Und die Fahrgäste stehen aufrecht. Das passt zu der bereits erwähnten Surf-Coaster-Idee, mit der B&M höchstwahrscheinlich sein Stand-up-Coaster-Angebot wiederbeleben wird.

SeaWorld Orlando kündigt neuen Surf-Coaster offiziell an

Was nun sicher ist, ist die geplante Eröffnung im Jahr 2023. Mehr Informationen hat Sea World bisher nicht veröffentlicht. Die Gerüchte des Project Penguins scheinen sich mit diese Ankündigung, dem Video und den verfügbaren Informationen jedoch immer mehr zu bestätigen.

Bereits jetzt bezeichnet sich SeaWorld als „Coaster Capital of Orlando“: „Mit den meisten Achterbahnen in einem Park ist SeaWorld Orlando offiziell die Achterbahnhauptstadt von Orlando! Könnt ihr alle sechs an einem Tag fahren? Wie viele Male? Stellt euch der Herausforderung, wenn ihr euch traut!“.

Ähnliche Artikel