Star Wars: Galaxy’s Edge: Neue Details und Attraktionen bekannt [Update]

Weitere Artikel zu Star Wars – Galaxy’s Edge:

Hier gibt es den vorherigen Beitrag zu Star Wars: Galaxy’s Edge

Viele Star Wars- und Themenpark-Fans warten schon sehnsüchtig auf die Eröffnung des Star Wars Land im Disney Land Florida. Bereits 2019 soll der Star Wars Themenbereich eröffnet werden und Fans aus aller Welt in die Tiefen des Star Wars Universum entführen. Auf über 56’000 Quadratmetern sollen die verschiedensten Szenen aus der Star Wars Saga nachgestellt werden. Damit wird sich Disney’s Hollywood Studios in Florida von Grund auf verändern und evtl auch einen anderen Namen erhalten.

Modernste Technik für noch mehr Action

Bisher sind noch nicht viele Informationen zum Star Wars Land bekannt geworden, doch einige Ankündigungen gibt es vom Disney Land Florida bereits. Mit VR- (Virtual Reality) Technik, soll es möglich sein, wie Han Solo durch das Weltall zu fliegen. Auch das Steuern des legendären Millennium Falcon und seinen Bordwaffen soll laut Disney dank VR möglich sein.

Eine weitere Attraktion sollen die berühmten AT-ATs in Lebensgrösse sein – eine Offenbarung für jeden Star Wars Fan. Die grosse Konstruktionen waren bereits bei ihrer Aufrichtung klare Highlights für Star-Wars-Fans.

Mehr ist auf der von InsideTheMagic (Quelle) zusamengestellten Karte für das „Star Wars Land“ zu sehen:

Interaktiv: Star Was erleben

Im Star Wars Land wird sehr viel Wert auf interaktive Unterhaltung gelegt. Die Besucher können ganz plötzlich live Zeuge eines Kampfes zwischen Storm Troopern und dem Wiederstand werden.

Fernab von actionreichen Fahrgeschäften und Attraktionen wird es auch einen Handelshafen sowie einen Strassenmarkt geben. Hier können Star Wars Fans tolle Souvenirs kaufen und sich für die nächste Attraktion in einem der zahlreichen Restaurants stärken. Dieser zentrale Platz wird „Black Spire Outpost“ heissen und eine der grössten Niederlassungen für alle arten von Aliens in der tiefen Galaxie sein.

Mitte letzter Woche wurde nun endlich das erste Raumschiff sichtbar: Der Transporter sieht bereits im jetzigen Stadium sehr detailliert aus und gibt einen ersten Einblick darauf, was Besucher in Star Wars Land erwarten können:

Update 25.12.2018:

Endlich sind die Namen für die zwei „Star Wars“-Attraktionen bekannt:

  • Millennium Falcon: Smugglers Run
  • Star Wars: Rise of the Resistance

Beim Millennium Falcon: Smugglers Run handelt es sich um einen interaktiven Simulator, bei dem jede Entscheidung der Crew, also der Gäste, Einfluss auf das Flug-Erlebnis hat:

Beeindruckend wird wohl auch die Themenfahrt Star Wars: Rise of the Resistance werden. Wie in den obigen Bildern schon gezeigt werden Besucher im Kampf gegen die First Order auch riesigen ATAT-Walkern begegnen und durch eine Mischung aus echten Kulissen und Bildschirmen fahren. Hier hat sich Disney wohl etwas von Universal abgeschaut, welche diese Konzept bereits 1999 bei „The Amazing Adventures of Spider-Man“ im Islands of Adventure Park perfektioniert haben.

Nachdem bekannt wurde, dass auch die Musik im „Galaxy’s Edge“-Themenbereich von John Williams, gibt es nun die ersten offiziellen Bilder. Besucher werden in eine komplett durchdekorierte Welt eintauchen, ähnlich wie es auch bei Pandora gemacht wurde. Im Herbst 2019 können wird uns auf galaktische Abenteuer freuen!

Update 09.02.2019

Die Eröffnung von „Star Wars: Galaxy’s Edge“ rückt immer näher. Und so dringen auch immer mehr Informationen an die Öffentlichkeit, die die Vorfreude noch verstärken.

Angefangen mit dem Darkride „Star Wars: Rise of the Resistance“: Laut verschiedenen Berichten soll die Fahrt ganze 28 Minuten dauern! Auch wenn andere Gerüchte meinen, das beziehe das Durchlaufen des Wartebereichs (ohne effektive Wartezeit) mit ein, wäre das immer noch eine beeindruckend Zeit, ähnlich wie bei de beliebten Pandora-Attraktion. Auch soll es in den 18 Show-Szenen mehr als 300 Audio-Animatronic geben! Und dank dem Mitarbeitermagazin von Disney kennen wir nun auch die Fahrzeuge der Bahn definitiv:

Auch gezeigt wurde das Cockpit des „Millennium Falcon: Smugglers Run“-Simulators. Damit die Besucher auch wirklich einen guten Ausblick ins Weltall haben, sind selbst hinter den Steuerelementen noch Fenster angebracht:

Leider hat sich in letzter Zeit auch ein weiteres Gerücht verstärkt: Bei der Eröffnung von „Galaxy’s Edge“ in Kalifornien sei der Millenium Falcon noch nicht fertig. Hoffen wir, dass zumindest bei der grossen Eröffnung in Orlando alles für die Urlauber bereit sein wird.

Ähnliche Artikel