Star Wars: Rise of the Resistance – Alle Infos, und neue Star Tours

Am 5. Dezember öffnet in in Galaxy’s Edge die seit langem erwartete Attraktion Star Wars: Rise of the Resistance. Die neue Themenfahrt nimmt Besucher mit auf einen Kampf zwischen die intergalaktischen Fronten und nutzt dabei neuartige Effekte, riesige Kulissen und eine beeindruckende Anzahl Audio-Animatronics. Viele hoffen darauf, dass hier in Disney’s Hollywood Studios ein neuer Standard für Darkrides gesetzt wird.

15-minütige Attraktion mit mehrteiliger Pre-Show

Wie neues Videomaterial (siehe unten) von Disney zeigt, beginnt der Spass schon vor der Fahrt mit der Attraktion selbst. Wie schon bei der Millenium-Falcon-Attraktion „Smugglers Run“ wird der Wartebereich enorm detailiert gestaltet sein und die Besucher langsam auch inhaltlich an die Attraktion heranführen.

In der Pre-Show treffen wir Rey aus den neuen Star-Wars-Filmen zusammen mit dem kugeligen Droiden BB8, die uns mittels Hologram als Rekruten der Resistance willkommen heissen. Danach werden wir das erste Raumschiff betreten, das Intersystem Transport Ship (I-TS), mit dem wir abheben und in Richtung Weltall davonfliegen.

Unterwegs treffen wir unter anderem auf auf Lieutenant Bek und später auf Poe Dameron in seinem X-Wing, während wir Batuu durch die Fenster bei unserem Abflug immer kleiner werden sehen. Doch dann passiert es, der Transporter wird abgefangen und die Besucher werden gefangen genommen und in einen Sternenzerstörer geführt. Hier beginnt die eigentliche Themenfahrt, alles bisher war nur Pre-Show.

Was ganz genau auf im Darkride Star Wars: Rise of the Resistance passieren wird, will ich hier nicht verraten. Hier aber ein paar Highlights, die wir während dem etwa 15 Minuten langen Erlebnis sehen werden (Achtung, Spoiler!):

  • Die Fahrt wird in einem von bis zu 36 Fahrzeugen durch die Geschichte führen, alles jedoch ohne Schienen, man fährt mit 16 Personen und einem Droiden durch das Abenteuer.
  • Auch auf die aus den älteren Star-Wars-Filmen bekannten AT-AT Walker wird man treffen. Deren Grösse wird bei so manchen Besuchern Gänsehaut verursachen.
  • Kylo Ren wird versuchen, die Gedanken der Besucher mittels der Macht zu lesen – und das wird, so verrät Disney, für jeden spürbar sein!
  • Imagineers haben für die Attraktion wortwörtlich tausende Spezialeffekte vorbereitet, was den Darkride zu einem der spektakulärsten Erlebnisse im Walt Disney World machen wird.
  • Eine der wahrscheinlich beeindruckendsten Szenen wird die Gegenüberstellung mit 50 Stormtroopers in einem gigantischen Hangar sein, das Bild unten gibt da schon einen ganz guten Eindruck.

Wie auch schon bei den anderen Star-Wars-Land-Attraktionen wird es auch bei Rise of the Resistance keinen FastPass-Eingang geben. Die Mindestgrösse für die Attraktion ist 102cm.

Neue Tour bei Star Tours

Pünktlich zum Start des neuen Films „Star Wars: The Rise of Skywalker“, der neunten Episode der Saga kriegt auch der beliebte Star-Tours-Simulator, ebenfalls in Disney’s Hollywood Studios, ein passendes Update. Nachdem bereits Reisen nach Jakku, Crait und auch Batuu dazu gekommen sind, wird nun auch der Meeres-Mond Kef Bir bereist werden können – die Starspeeder, die im Filmtrailer zu sehen sind, spielen offenbar eine zentrale Rolle:

Ähnliche Artikel