Super Nintendo World kommt auch ins Universal Orlando Resort

In einen Park, in dem gigantische Piranha- Pflanzen lauern und überdimensionierte (Schild-) Kröten herumspazieren, würde wohl kein vernunftbegabter Mensch einen Fuß hineinsetzen. Es sei denn diese Gestalten tragen die Handschrift des japanischen Videospielkonzerns Nintendo, der mit seinem Super Nintendo World auch ein Auge auf die Freizeitpark-Hauptstadt Orlando geworfen haben

Ein Kindheitstraum wird wahr: Die Super Nintendo World wird real

Dann wird ein Kindheitstraum wahr. „Du bewegst dich in authentischen Nachbauten von Spielewelten und kommst deinen Lieblingscharakteren ganz nah!“ verspricht Shigeru Miyamoto, der Schöpfer von Nintendos Aushängeschild Mario.Mit Lieblingscharakteren ist – ersten Einschätzungen zufolge – hauptsächlich der italienische Klempner samt seinem Anhang (Luigi, Toad, Peach etc.) gemeint. Das legt auch die Grafik von Nintendo zur Vorstellung der „Super Nintendo World“ auf Twitter nahe.

Das Augenmerk wird jedoch nicht nur auf Mario liegen. Auch andere populäre Charaktere (Zelda usw.) sollen in einer Mischung aus Fahrattraktionen, Walking-Charakteren, Shops, Restaurants und interaktiven Elementen den Besucher unterhalten.

Erst vor kurzem wurde angekündigt, dass es unter anderem eine Mario-Kart-Attraktionen geben wird, auf der Gäste mit VR-Brillen auf dem Kopf auf durch die Gegend fahren werden. Etwas wilder wird es auf dem Donkey-Kong-Achterbahn zu und her gehen, wo man dem wilden Affen auf einer Fahrt durch eine Mine begegnen wird. Auch  wurden erste echte Visualisierungen des Bereichs wurden publik:

Wegweiser zur Super Nintendo World nach Orlando?

Im Pilzkönigreich freut sich Toad also schon bald Gäste in seinem Haus begrüßen zu dürfen. Doch wo liegt dieses Pilzkönigreich? Einen Hinweis darauf liefert uns die gemeinsame Presseerklärung von Universal & Nintendo. Seit Mai 2015 kooperieren die Giganten der Unterhaltungsbranche, um die Vision von einem Nintendo Freizeitpark Wirklichkeit werden zu lassen.

Mark Woodbury (Präsident von Universal Creative) sieht in der Zusammenarbeit mit Nintendo einen Meilenstein der Unternehmensgeschichte: „Nintendo hat phantasievolle Welten, kultige Charaktere und faszinierende Geschichten auf Lager. Universal wartet mit Erlebnissen für die gesamte Familie sowie innovativer Technologie auf!“

Unter diesen Voraussetzungen soll das Projekt rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokyo auf die Beine gestellt werden. Nach Japan werden nach Einschätzung von Experten auch die Universal Studios in Orlando und Hollywood folgen. Vor kurzem wurden dem lokalen TV-Sender WFTV9 Informationen zugespielt, laut denen das Super Nintendo World einen grossen Teil der aktuellen KidZone ersetzen wird.

Die Super Nintendo World ist uns lieb und teuer

Die Frage, ob dieses Vorhaben ein Erfolg werden könnte, stellt sich für die Verantwortlichen indes nicht. Die leuchtenden Augen von Nintendo Fans allein bei der Vorstellung des Konzepts auf Twitter sowie die jahrelange Nachfrage von Fans bezüglich eines Themeparks verspricht beste Aussichten. Zumal Nintendo nicht der erste Videospielproduzent ist, der mit Universal erfolgreich zusammenarbeiten würde.

2013 hat Capcom lebensgroße Monster aus seinem Spiel Monster Hunter in den Universal Studios in Osaka zum Leben erweckt. Und auch andere hyper-thematisierte Bereiche wie The Wizarding World of Harry Potter haben sich als sehr erfolgreich bewiesen.

Für ein Erfolgserlebnis scheuen Universal und Nintendo deshalb keine Kosten und Mühen. Rund 50 Millionen Yen (= ca. 408 Millionen Euro) sollen in das Projekt fließen. Grund genug, um selbst mit fleischfressenden Piranha-Pflanzen auf Tuchfühlung zu gehen.