Walt Disney World streicht Shows und Partys (Muppets und mehr)

Der Oktober hat das Ende vieler Shows und Partys im Walt Disney World eingeläutet. In allen Parks gab es, vermutlich aus Budgetgründen, diverse Schliessungen und Reduktionen im Unterhaltungsangebot:

Muppets verlassen Magic Kingdom

Die 2016 eingeführte Show «The Muppets Present…Great Moments in American History» im Liberty Square belebte den eher ruhigen Bereich des Magic Kingdoms mit unterhaltsam vorgetragenen Geschichtslektionen der beliebten Muppets. Die Show selbst war jedoch nicht beliebt genug und zog nur wenige interessierte Besucher an. Anfangs Oktober fand deshalb die letzte Vorführung statt.

Ebenfalls wurden die «The Royal Majesty Maker» abgesetzt, welche im Fantasyland jeweils ein Kind auswählten, das König Artus‘ Schwert aus dem bekannten Stein beim Prince Charming Regal Carrousel ziehe durfte. Die «Move It! Shake It! Dance and Play It!‘ Street Party» wurde auf zwei Shows pro Tag reduziert.

Ausgetanzt im Disney’s Animal Kingdom

Besonders gross war der Aufschrei bei der Absetzung der beliebten Band Burudika, welche täglich im Harambe Village mit Live-Musik und interaktivem Tanz für Stimmung sorgten. Mit eigenen Interpretationen bekannter Songs konnten Fans aus der ganzen Welt begeistert werden. Für viele Fans war die Band das Herzstück des Harambe Villages, dass nun ab heute um einiges ruhiger Nachmittage haben wird.

Ebenfalls abgesetzt wurde die Kinderparty «Hakuna Matata Time», bei der Kinder mit bekannten Disney-Charakteren spielen und tanzen konnten.

Weniger Trommeln in Epcot

Die erst kürzlich eingeführte Aufführung «Mariachi Cobre Presents…The Story of Coco» im Mexiko-Pavillon wurde bereits wieder abgesetzt. Die Musiker haben bei ihrem letzten Auftritt jedoch erwähnt, dass sie auf eine baldige Rückkehr hoffen.

Ab dem 29. September wurden zwei der anderen Unterhaltungsangebote von Epcot verkleinert und die Showzeiten auf nur noch fünf Tage pro Woche reduziert. Die JAMMitors (die bisher täglich in Future World auftraten) und die japanischen Trommler von Matsuriza, die im World Showcase auftraten, werden ab nächster Woche nur noch donnerstags bis montags auftreten.

Reduzierte Pixar-Shows in Disney’s Hollywood Studios

Die Cars-Show «Lightning McQueens‘ Pit Crew» und auch die interaktive Show «Incredibles Super Shindig» rund um die Pixar-Helden «Die Unglaublichen» werden bei abgesetzt. Dies ist besonders für Pixar-Fans schade, die hier auf ihre Kosten kommen konnten.

Gute Neuigkeiten und Antworten

Eine positive Wendung gab es bei den PhotoPass-Fotografen. Diese wurden kurzzeitig durch automatische Kameras ersetzt, was zu viel Unmut bei Fans und Urlaubern führte. Die Bilder wirkte oft weniger individuell und besondere Momente konnten nicht eingefangen werden. Das negative Feedback führte dazu, dass im Magic Kingdom bereits wieder echte Fotografen eingesetzt werden.

Es wird gemunkelt, dass Disney diese Shows und Partys streicht, um gegen Ende des Geschäftsjahres mit besseren Zahlen dazustehen. Dies wurde so auch schon in den letzten Jahren gemacht, wobei jeweils viele neue Shows im folgenden Frühling angekündigt wurden. Vielleicht erwarten uns nächsten Frühling als bereits die nächsten neuen Shows.

Ähnliche Artikel