Ungewiss: die Zukunft von Stitch’s Great Escape

Seit Oktober 2016, kurz nach dem 45.-jährigen Jubiläum des Magic Kingdom, bleibt Stitch’s Great Escape wiederholt geschlossen. Offiziell ist die Show mit dem kleinen blauen Alien aus „Lilo und Stitch“ nur an selektierten Daten geöffnet. Normalerweise bedeutet dies, dass die Attraktion nur an Tagen mit grossem Besucherandrang öffnet und sonst komplett geschlossen bleibt.

Noch nie passend

Für viele Kritiker kommt diese Entwicklung nicht überraschend. Im Gebäude, indem aktuell noch Stitch sein Unwesen treibt, war davor ein anderes Alien zu finden. Von 1995 bis 2003 wurden Besucher vom bekannten Alien aus der „Alien“-Filmserie terrorisiert; deshalb der passende Name der Attraktion ExtraTERRORestrial Alien Encounter.

Doch auch schon damals war sich niemand wirklich sicher, ob dieser Charakter aus dem einem Sci-Fi-Horrorfilm so wirklichen in den Familienpark Magic Kingdom und den retro-futuristischen Themenberiech Tomorrowland passt. Alien Encounter war letztlich einfach nicht für diesen Disney-Freizeitpark geeignet und wurde deshalb später durch Stitch’s Great Escape ersetzt. Doch auch dieses Alien wurde nie wirklich zum Besuchermagneten.

Ein neuer Held zur Rettung

Seit Monaten hält sich ein Gerücht hartnäckig: Wreck It Ralph (deutscher Filmtitel: „Ralph reichts“) kommt nach Florida. Der Retro-Videospielcharakter soll angeblich den Platz des kleinen Aliens einnehmen und neue Besucher in den sonst eher innovationsarmen Bereich im Osten des Magic Kingdom locken. Geplant sei ein „Virtual Reality Ride“, vermutlich ähnlich der Minions-Attraktion in den Universal Studios.

Zeitlich wäre das durchaus passend, in knapp einem Jahr soll nämlich die Fortsetzung „Ralph Breaks the Internet: Wreck-It Ralph 2“ in die Kinos kommen. Etwas unklar ist jedoch, wie Ralph in die Zukunfts-Welt von Tomorrowland passend soll.

Wer ist Ralph? Hier der Trailer zu „Ralph reichts“: