Guardians-Achterbahn: Alle Infos, Songs, die Hintergrund-Geschichte und Videos

Kurz vor der Eröffnung von „Guardians of the Galaxy: Cosmic Rewind“ am 27. Mai 2022 in EPCOT können bereits Jahreskarteninhaber, Cast-Mitglieder und DVC-Mitglieder die Guardians-Achterbahn austesten. Deshalb gibt es unterdessen viel mehr Informationen und Infos, die ich nun noch mit euch teilen möchte.

Mehr Artikel zu Guardians of the Galaxy Cosmic Rewind:

Eine detaillierte Beschreibung der verschiedenen Sektionen im Wartebreich, der Pre-Show und dem Beginn der Attraktion findet ihr hier bei BlogMickey – diese Details bilden die Hintergrundgeschichte der neuen Attraktion.

Welche Songs hört man auf Cosmic Rewind?

Was für eine Attraktion im Universal der Guardians of the Galaxy auch sehr wichtig ist: Coole Musik. Bereits in den Filmen wird sehr viel Wert auf den Soundtrack gelegt und bei «Cosmic Rewind» ist das nicht anders. Die folgenden Songs sind während der Fahrt zu hören:

Welche Songs hört man auf Cosmic Rewind?
  • Disco Inferno von The Trammps
  • September von Earth, Wind & Fire
  • Conga von Gloria Estefan
  • Everybody Wants to Rule the World von Tears for Fears
  • One Way or Another von Blondie
  • I ran von A Flock of Seagulls

Mit einer Kombination aus virtuellen und realen Fahrten haben die Imagineers ausprobiert, welche Titel am besten zum Geist und zur Bewegung der Guardians-Achterbahn passen. Aus 100 Liedern wurden schliesslich sechs Songs ausgewählt. Die Gäste werden nicht wissen, welches Lied sie bei jeder Fahrt hören werden, bis sie mit den Guardians in den Weltraum springen.

Wie man in Guardians of the Galaxy fährt

Disney hat bestätigt, dass es bei der Eröffnung von Guardians of the Galaxy eine virtuelle Warteschlange geben wird – aber keine Standby-Schlange! Diese wird in der My Disney Experience-App gebucht werden können. Diese virtuelle Warteschlange ist vergleichbar jener für eine Fahrt mit Remy’s Ratatouille Adventure oder Star Wars: Rise of the Resistance. Neue Slots in der virtuellen Schlange sind jeweils um 07:00 Uhr, um 13:00 Uhr und bei längerer Parköffnung nochmals um 18:00 verfügbar.

Zudem wird die neue Attraktion als Individual Lightning Lane mit Disney’s Genie buchbar sein. Das heisst: Sie kostet extra. Mehr dazu im Link vorhin.

Der grosse Bösewicht der Attraktion

Wenn die Gäste das Starcharter-Fahrzeug erreichen, merken sie schnell, dass nicht alles nach Plan läuft. Dies wird deutlich, als ein riesiges Wesen ausserhalb des Schiffes auftaucht: Eson, ein Celestial, hat die Erde seit Äonen beobachtet und beabsichtigt nun, den Kosmischen Generator zu benutzen, um in die Vergangenheit zu springen und den Kurs der Menschheit zu ändern.

Das bedeutet, dass wir das Schiff mit Starjumper-Shuttles evakuieren müssen – kleinen Rettungskapseln, die vom Starcharter-Kreuzer aus starten. Als die Guardians vor Ort eintreffen, programmieren sie die Starjumper so um, dass die Gäste ihnen helfen können, Eson aufzuspüren, und folgen dem Celestial durch einen Sprungpunkt auf eine intergalaktische Verfolgungsjagd, um die Galaxie zu retten. Und die Filmversion von Eson ist die gleiche wie die Attraktionsversion von Eson.

Videos: Trailer und On-Ride von Cosmic Rewind

Wer jetzt noch mehr sehen will, kann entweder der folgenden Trailer (mit ganz leichten Spoilern) von Disney schauen…

…oder ihr schaut das Onride-Video, bei dem ihr direkt bei de Achterbahn selbst mitfahren könnt. Natürlich habt ihr dabei alle Spoiler, die es gibt – ihr seht ja die ganze Attraction.

Ähnliche Artikel